Besuch der Stunt-Show

Der Abschluss unseres Besuches des Filmparks Babelsberg


Im "Vulkan", so heißt die Präsentationsstätte der Stunt-Show, finden interessante und spannende Vorführungen statt. Es empfielt sich aber, die Ohren draußen zu lassen. Fast scheint es, die Ohrenärzte und Hörgerätehersteller würden dieses Spektakel sponsern. Vor der Arena kann man schrottreife, aber für die Show gebrauchsfähige Hubschrauber, Laster und Autos sehen.

Bis zu 2500 Zuschauer finden in dem Kraterkessel Platz. Für den 1998 erbauten Vulkan wurden 120 Tonnen Lava aus der Eifel herangeschafft und 15000 m³ Erdreich bewegt. Die Babelsberger Stuntcrew fasziniert mit Motorradsprüngen, Feuerstunts und Stürzen aus atemberaubender Höhe das Publikum.

Eine halbe Stunde mit einem beeindruckenden Einblick in die schwere und gefährliche Arbeit der Stuntfrauen und -männer. Die Crew wirkte u.a. in Filmen wie "Der Pianist" und "Stalingrad" mit.

Zurück!