Tag des Honigs" und Anderes

von Dr. Otto Lücke

In Erinnerung an die slawische Besiedlung unserer Region vom 6. bis 12. Jahrhundert u. Z. wurde unmittelbar am Zierker See das frühmittelalterliche Dorf: "das slawendorf - erlebniswelt neustrelitz" aufgebaut. Seit der offiziellen Eröffnung am 16. Mai 1998 erfreut es sich bei den Bürgern der Stadt und zahlreichen Touristen großer Beliebtheit. Thematische Ausstellungen und die Vor-führung alter Gewerke locken immer wieder neue Besucher an.

Kurz vor Saisonende bot der "Tag des Honigs" am 18. Oktober noch einmal Interessantes über die Honigbienen und zur Imkerei. Hauptakteur war Imkermeister Herbert Sump vom Imkerei- und Museumshof aus Alt Käbelich im Landkreis Mecklenburg - Strelitz. Sehr engagiert zeigten sich auch die Damen Beatrice Dünow und Doreen Reich von der Innovativen- Personal- und Struktur-Gesellschaft (IPSE) Neustrelitz mbH beim Verkauf ihrer selbst gefertigten Bienenwachskerzen.

Insgesamt können die Imkerinnen und Imker des Landkreises im Jahre 2003 sehr zufrieden sein mit der öffentlichen Werbung für ihre Immen und deren Erzeugnisse. Von Mai bis Oktober fand auf der ältesten Höhenburg Norddeutschlands in Burg Stargard eine viel besuchte Sonderausstellung "Flüssiges Gold - von Bienen und Imkern" statt. Im Tierpark Neustrelitz konnte wiederum ständig ein Bienenwagen von innen besichtigt werden. Das "Kleine Archiv des Imkervereins Neustrelitz e. V." im Stadtarchiv bekam auch in diesem Jahr Zuwächse an kulturhistorisch wertvollen Dokumenten. Am IPSE - Standort in Feldberg wird die Präsentation von "Huus un Hoff" nun durch Gerätschaften aus der Imkerei vervollständigt. Schrittweise setzen hier Frau Winter und Herr Woloschin im Rahmen eines Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklungsprogramms Mecklenburg - Vorpommern (ASP M-V) die Projektidee "Informations- und Beratungsstelle für das Imkereiwesen" um. Ziel ist es vor allem, marktwirtschaftlich orientierte Bienenwirte aus jüngeren Altersgruppen der Region heranzubilden. Und nicht zuletzt ist das Museum in der Mühle der Familie Sump in Alt Käbelich mit seiner ständigen Imkerei- und Haushaltsausstellung von Dienstags bis Sonnabends immer geöffnet. Und dort lässt sich so manche museale Rarität entdecken.

Am Donnerstag, den 05. 02. 2004, 18,00 Uhr werden die Imkerinnen und Imker des Imkervereins Neustrelitz e. V. im "Bootshaus" ihre Jahresversammlung durchführen um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Alle Mitglieder des Vereins und solche Imkerinnen und Imker, die Mitglieder werden wollen, sind dazu vom Vorstand sehr herzlich eingeladen.

Die Zusammenkunft der Neustrelitzer Imker wird sich Themen widmen wie:
  • Völkerführung zur Begegnung der Varroatose,
  • Biologie des Kleinen Beutenkäfers und seine Gefahr für die Imkerei,
  • Jahresausflug 2004.
Allen Honigessern, Genießern von Met und Bärenfang sowie den Verehrern schöner Wachskerzen wünschen die Neustrelitzer Imkerinnen und Imker ein frohes und gesundes Jahr 2004.


Zurück!