Besuch des Landtages in Schwerin 2003

14 Mitglieder unseres Clubs scheuten nicht die 3-stündige Busfahrt nach Schwerin, um Demokratie hautnah zu erleben. Die Einladung kam vom Landtagsabgeordneten Dr. Körner (SPD). Vom Parkplatz aus ging es direkt zum Schweriner Schloss, dem Sitz des Landtages.
Nach Passage der Pforte und Garderobe ging es zunächst in einen Vortragssaal. Hier erläuterte uns eine Mitarbeiterin des Landtages die "Grundlagen der Demokratie".
Nach diesen Einführungen ging es in den Plenarsaal und wir konnten an der Plenarsitzung teilnehmen. Wir wunderten uns nicht mehr über leere Stühle und Kommen und Gehen der Volksvertreter - wir wurden bereits vorher darüber aufgeklärt. Es war schon recht muter. Ab un zu klopfte einer auf dem Tisch rum, andere Abgeordnete riefen was dazwischen. Irgendwie kam es dann doch zu einer Abstimmung und die Welt war wieder in Ordnung.
Die Plenarsitzung wurde vorzeitig beendet und Dr. Körner lud uns zu einem Gespräch ein. Dr. Michael Körner ist innerhalb der SPD-Fraktion verantwortlich für "innere Sicherheit" und Abgeordneter in der 2. Legislaturperiode.
Die Gespräche mit Dr. Körner waren wirklich sehr aufschlussreich. Er beantwortete offen alle Fragen und scheute sich nicht, auch auf kritische Themen einzugehen. Es wurde manches klarer, auch die freien Stühle in der Plenarsitzung.
Und hier haben wir zum Schluss das Landeswappen. Es zeigt den Stier für Mecklenburg, den Greif für Vorpommern und weil wir irgendwas noch mit Brandenburg gemeinsam haben, den Brandenburger Adler. Nach einem Spaziergang über den Schweriner Weihnachtsmarkt ging es dann wieder Richtung Heimat. Alle Teilnehmer waren mit dem Tag zufrieden. Ein Danke an das Büro des Dr. Körner und seine Mitarbeiterin Frau Schröder.

Zurück!